Wir unterstützen


Weilerbacher Festbier - ein kräftiger Schluck für alt-arm-allein



Allein beim Weilerbacher Weihnachtsmarkt hat der Heimatverein 225 Liter Festbier verkauft. Das Bier, eigens von dem gelernten Braumeister und Vereinsmitglied Andreas Schlichting gebraut, wurde zum 800. Jubiläum der Gemeinde 2014 kreiert und bereits beim Bauernmarkt und bei der Kerwe ausgeschenkt.


Im Weihnachtsdorf wurden noch 225 Liter „Weilerbacher − das Bier von hier“ nachgelegt. Vereinsvorsitzender Hermann Brand sagte, bei allen drei Festen seien 50 Cent pro verkauftem Bier auf die Seite gelegt worden.


1000 Euro kamen zusammen, die am Sonntag, 7. Dezember, in einem an das alt-arm-allein-Logo erinnernden Strickbeutel (Bild oben), überreicht wurden. Unser Bild zeigt von rechts Landrat Paul Junker, Hermann Brand, Weilerbachs Ortsbürgermeister Horst Bonhagen, Vereinsringvorsitzenden Harry Dinges, Landtagsabgeordneter Daniel Schäffner und  Verbandsbürgermeisterin Anja Pfeiffer bei der Übergabe der Spende an Norbert Thines, den Vorsitzenden der Seniorenhilfe.


Im nächsten Jahr will der Heimatverein weitermachen und noch eine Schippe drauflegen: Neben dem Bier − dann wahrscheinlich ein Weizen − wird selbst gekelterter Wein verkauft. Brand erzählt, dass sein Verein über die Dörfer gefahren sei und rote Trauben von Privatleuten gesammelt habe. 150 Liter Traubensaft wurden gekeltert, sie reifen jetzt bei ihm im Keller. Der 14er Jubiläumswein wird dann 2015 abgefüllt. Und weil er es in seiner Rede am Sonntag vergessen hat, stellte er gestern im Gespräch mit der RHEINPFALZ zum Mitschreiben fest: „Ohne die Unterstützung meiner Frau und meiner Familie wäre das nicht machbar. Die ziehen alle mit.“


Quelle: Der Text wurde überwiegend übernommen aus

DIE RHEINPFALZ, Pfälzische Volkszeitung, Ausgabe vom 9. Dezember 2014

Aktuelles


Copyright  ©  All Rights Reserved